Sonnenaufgang Gran Canaria heute: 08:30 Uhr Sonnenuntergang: 19:01 Uhr - Ebbe und Flut heute - Samstag, 25. November 2017

Lucha Canaria - Kanarischer Ringkampf



Kanarischer Ringkampf (Wrestling). Die Lucha Canaria ist eine auf den Kanaren sehr populäre Kampfsportart und wird auch als Vermächtnis der Urbevölkerung, der Altkanarier betrachtet.

Lucha ist die spanische Bezeichnung für Kampf.

Geschichte der Lucha canaria

Man nimmt an, dass mit einem Ringkampf Streitigkeiten unter der Urbevölkerung gelöst wurden bzw. solche Kämpfe bei Veranstaltungen und Festen zur Belustigung vorgeführt wurden. Ob dies tatsächlich so war, lässt sich aber kaum noch nachvollziehen, da schriftliche Quellen über das Leben der Guanchen vor der Eroberung der Inseln durch die Spanier fehlen. Erste schriftliche Quellen über die Ringkämpfe der Altkanarier stammen von 1420 aus der Feder des Spaniers Alvar García de Santa María. Wahrscheinlich wurde dieser Kampf bei der Einwanderung der Altkanarier aus Afrika mit gebracht, der Ringkampf soll auf allen Inseln verbreitet gewesen sein, wobei es von Insel zur Insel unterschiedliche Regeln gab. Nach der Eroberung der Kanaren durch die Spanier Ende des 15. Jahrhunderts überlebte die Lucha Canaria als Teil von Fiestas und des Brauchtums und wurde auch von den neuen Herren der Inseln übernommen. Die heutigen Regeln wurden dann 1872 erstmals niedergeschrieben. Noch heute gehört zu vielen Fiesta die Veranstaltung einer Lucha Canaria hinzu.

Die heutige Situation und der Stellenwert der Lucha Canaria ist deutlich besser dokumentiert. Auf allen kanarischen Inseln verteilt gibt es etwa hundert Vereine, denen etwa vier- bis fünftausend Ringer (luchaderos) angehören. Der kanarische Ringkampf wird auch von den örtlichen Schulen gefördert. Es gibt Sportvereine, in denen auch schon Kinder und Jugendliche nach kanarischen Regeln miteinander Ringen.

Die Kleidung der heutigen luchadores, die Hose mit dem breiten Krempel, dürfte allerdings kaum altkanarisch sein. Denn Hosen waren den Altkanariern als Kleidung unbekannt und kamen erst mit den Spaniern auf die Insel.

Geschichte der Lucha canaria in Epochen

Historische Epoche der Lucha canaria
Der erste Abschnitt in der Geschichte des kanarischen Kampfes und der am schlechtesten dokumentierte. Wurde ausgeübt von den Altkanariern, der Chronist Alvar García de Santa María berichtet darüber im Jahr 1420. Von ihm stammt die erste Beschreibung der Techniken und er beschreibt auch, dass Schiedsrichter, bei ihm hombres de honor, zum Einsatz kommen.
Folkloristische Epoche der Lucha Canaria
Nach der Eroberung der Inseln durch die Spanier, wird die Lucha canaria bei kanarischen Festen und zur Belustigung ausgeübt, die folkloristische Epoche dieses Sportes. Feste Kampfregeln gibt es allerdings lange Zeit nicht. Mit der Auswanderung vieler Kanarier in die neue Welt gelangt der Ringkampf in dieser Zeit auch in die Kolonien wie nach Argentinien aber auch nach Kuba. So wurden wohl auch die Regeln erstmals von kanarischen Immigranten in Kuba niedergeschrieben.
Institutionalisierung des Ringkampfes
1872 werden erstmals die Regeln der Lucha canaria festgelegt. Erste Kämpfe nach den neuen, nun einheitlichen Regeln werden ausgeführt. Das ganze gipfelt in der Gründung eines kanarischen Verbandes für die Lucha Canaria in den 1940er Jahren, 1984 wird dann auch ein überregionaler Dachverband gegründet. 2009 wird der kanarische Ringkampf in Spanien als offizieller Sport anerkannt.

Heutige Situation der Lucha Canaria
Nach dem Spanischen Bürgerkrieg (1936-39) und unter der Franco-Diktatur war die Lucha Canaria als kanarische Sportart nicht gerne gesehen. Regionalistische Tendenzen sind während der Diktatur den Machthabern generell suspekt, dazu gehören eben auch regionale Sportarten. Trotzdem wurde der Inselsportart auch in dieser Zeit auf den Kanaren gerne praktiziert.

Einer Umfrage unter der kanarischen Bevölkerung ergab, dass die Lucha Canaria von vielen als ein Stück Inselseele gesehen wird. Auf den Kanaren gehört die Lucha Canaria heute zu den populärsten Sportarten.

Lucha Canaria ist anerkannter Sport in Spanien

Seit Sommer 2009 ist der kanarische Ringkampf, Lucha Canaria, eine anerkannte Sportart in Spanien. Die Anerkennung erfolgte durch die spanische Regierung und wurde im Villa del Conde auf Gran Canaria feierlich begangen. Damit ist Lucha Canaria in Spanien nun mehr als eine Randsportart, auf den Kanaren war es dieser traditionelle Ringkampf ja bereits schon länger und so wurde die Kampftechnik auch an den Kanarischen Schulen gelehrt. Damit können die zahlreichen Lucha-Sportvereine auf Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, La Gomera und El Hierro nun auch Fördergelder erhalten.


Lucha Canaria Regeln, Kleidung etc.


Lucha Canaria ist ein Mannschaftssport

Die Lucha Canaria geht zwar im Kampf Mann gegen Mann (oder Frau gegen Frau) ist aber dabei ein Mannschaftssport. Bei einem solchen Ringkampf treten immer zwei Mannschaften mit je zwölf Kämpfern gegen einander an. Jede Paarung trägt einen Kampf über drei Runden an, eine Runde dauert maximal zwei Minuten. Die Taktik bestimmt der Trainer, der die Reihenfolge seiner Kämpfer bestimmt.

Es gibt beim kanarischen Kampf keine Gewichtsklassen wie in anderen Kampfsportarten. Ein 80 Kilogramm Luchador kann also durchaus an einen 130 Kilo Kämpfer geraten. Ein 180 Zentimeter großer Kämpfer gegen einen 210 Zentimeter Kampfriesen. Es gibt allerdings Leistungsklassen. So werden die Ringer der Mannschaften in solche aufgeteilt. Wer bisher die meisten Punkte sammeln konnte, also die meisten Kämpfe gewann, wird Puntales genannt. Meist hebt sich der Trainer den Einsatz dieser Kämpfer auf und schickt seine leistungsstärksten Ringer erst in die Arena, wenn ihre Mannschaftskollegen schon mehrere Kämpfe verloren haben.

Lucha Canaria Regeln

Beim Kampf geht es nicht um Aggressionen. Ebenso ist es verboten, dem anderen Kämpfer weh zu tun. Verboten sind Schläge, Tritte und auch der Schwitzkasten. Erlaubt ist schieben, drücken, drängeln, rangeln, zerren und sogar schleudern.

Kampfarena

Als Ringkampfstätte für die Lucha Canaria dient eine kreisrunde, mit Sand bedeckte Arena. Der Durchmesser dieser so genannten terrero beträgt etwa zehn Meter.

Ablauf einer Lucha Canaria

Der Kampf beginnt in der Mitte des Kampfplatzes, dem terrero. Vor dem Kampf begrüßen sich die beiden Ringer und nach dem Pfiff des Schiedsrichters ist der Ring frei gegeben. Die beiden Ringer stehen Schulter an Schulter, jeweils an das aufgekrempelte Hosenbein des Anderen fassend. Einer der Ringkämpfer muss nun versuchen, den Gegner mit einem anderen Körperteil als den Füßen den Boden berühren zu lassen. Mit möglichst hohem Eigengewicht, raffinierten Angriffsmanövern und sehr geschickt angelegten Griffen wird erfolgreich gerungen. Tritte oder Schläge sind bei dieser Art Ringkampf tabu. Es geht einzig allein darum, den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen und dabei das selbige zu behalten. Die Technik, mit der dies geschieht, wird Mañas genannt. Es gibt drei verschiedene dieser Techniken, die Mañas de agarre, die Mañas de bloqueo und die Mañas de desvio, und insgesamt vierzig verschiedene Kniffe und Griffe, die diesen zugeordnet sind.

Es ist offenbar auch obligatorisch und geregelt, dass bei einem offiziellen Lucha Canaria-Wettkampf mindestens zwei Polizisten zugegen sein müssen.

Entscheidung bei einer Lucha Canaria

Berührt ein Kämpfer den Boden mehr als einmal mit einem anderen Körperteil als den Füßen, dann hat dieser Ringer die Runde verloren. Die Runde ist auch vor Ablauf der zwei Minuten damit beendet. Der luchador, der zwei Runden gewonnen hat, hat den Kampf gewonnen. Für den unterlegenen Ringer ist der Kampf damit komplett beendet, er darf nicht mehr für seine Mannschaft antreten. Der erfolgreiche luchador kommt in die nächste Runde. Die Mannschaft, die am Ende alle Gegner nieder gerungen hat, hat den Kampf gewonnen.

Zwar reicht es, den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen, besonders viel Beifall erhalten aber die Ringer, die ihren Gegner nicht nur umrangeln, sondern die ihren Gegenüber mehr oder weniger anheben, um ihn umzukippen.

Lucha Canaria Kleidung

Der Ringkampf wird barfuß ausgetragen. Zur Bekleidung bei einer Lucha Canaria gehört ansonsten ein weites T-Shirt und sehr typisch sind die Hosen, die bis über den Oberschenkel hochgekrempelt sind. An diesem Umschlag kann der Gegner im Kampf zugreifen, daher ist die Art der Krempelung genau geregelt. Selbst der Abstand dieses Hosenwulst zum Oberschenkel steht im Lucha Canaria Regelwerk.

Video Lucha Canaria


Video einer Lucha Canaria. So erhält man wohl den besten Einblick, wie diese Art Kampf ausgetragen wird und wie man sich die hochgekrempelten Hosen vorstellen muss.

Und sonst so noch ...

Lucha Canaria als Frauenkampfsport

Sahen die Frauen Jahrhundertelang beim kanarischen Ringkampf nur zu, greifen sie nun aktiv ins Geschehen ein. Vielerorts gibt es bereits Lucha Canaria Frauengruppen.

Organisation des Sports

Seit 1943 gibt es den Verband Federación de Lucha Canaria. Profikämpfe werden auch im regionalen Fernsehen übertragen. 1984 folgte dann die Gründung der Federación Española de Lucha, dem spanischen Dachverband.

Webseiten zum Thema

Federacion de Lucha Canaria - kanarischer Verbandes für die Lucha Canaria.
Webseite einer Lucha Canaria Zeitung - mit Terminen, Bildern und weiteren Informationen

Palo canario

Kanarischer Stockkampf, ein weiteres Erbe aus der Zeit der Altkanarier, wie auch der Lucha Canaria, der kanarische Ringkampf.

Hirtensprung Salto del Pastor

Der Hirtensprung (spanisch Salto del pastor) ist ein auf den Kanaren verbreiteter Volkssport. Seine Wurzeln hat der Hirtensprung im regionalen Brauchtum und war früher eine traditionelle Fortbewegungsmethode durch die Berge.








Mehr Lucha Canaria - Kanarischer Ringkampf

Gran Canaria Aktuell

Gran Canaria aktuell mit Bildern, News und Infos über die kanarische Insel. Für Urlauber, Langzeiturlauber und Auswanderer. Gran Canaria

Gran Canaria Aktuell Nützliche Infos

Gran Canaria aktuell - Infos über die Insel wie Notdienste, Ebbe und Flut, Notrufnummern und andere nützliche Informationen für Urlauber und Residenten auf GC. Einfuhrgrenzen für den Zoll, aktuelle Gezeiten, Sonnenaufgang etc. Gran Canaria Aktuell Nützliche Infos

Gran Canaria Karte

Karte von der Insel Gran Canaria mit den wichtigsten Orten und Straßen. Übersicht über die Insel. Gran Canaria Karte

Urlaub auf Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria, dem Miniaturkontinent, bietet für jeden Typ Urlauber etwas. Egal ob Sportler oder Familie, Naturliebhaber oder Kulturfan, für jeden ist hier etwas mit dabei. Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria Verwaltung und Gemeinden

Gran Canaria ist unterteilt in 19 Gemeinden. Urlauber merken das am ehsten an Feiertagen, die von Stadt zu Stadt unterschiedlich sind und an den Taxis. Gran Canaria Verwaltung und Gemeinden

Ausflugsziele Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria? Was lohnt sich zum Anschauen. Ausflugsziele auf der Insel. Ausflugsziele Gran Canaria

Leben auf Gran Canaria - Infos für Auswanderer

Gran Canaria eignet sich nicht nur für einen Urlaub. Zahlreiche Deutsche (Österreicher, Schweizer ...) haben es schon getan, sie sind nach Spanien ausgewandert und leben auf der schönen Insel. Leben und arbeiten wo andere Urlaub machen. Klingt doch schön. Leben auf Gran Canaria - Infos für Auswanderer

Feiertage Gran Canaria - Kanaren und Spanien

Feiertage auf Gran Canaria. Wann sind die Geschäfte zu, da lieber gefeiert wird. Ostern, Verfassungstag und der Tag der Kanaren. Regionale Feiertage auf Gran Canaria. Feiertage Gran Canaria - Kanaren und Spanien

Wetter und Klima auf Gran Canaria

Gran Canaria ist von Wetter und Klima her ein Ganzjahresziel. Die mittleren Temperaturen auf der Insel der Kanaren liegt bei 20 Grad Celsius an der Küste. Ein extremes Wetterphänomen ist der Calima. Wetter und Klima auf Gran Canaria

Kanarische Inseln - die Sieben Inseln der Kanaren - Karte

Gran Canaria ist nur eine Insel der Kanaren: La Palma, La Gomera, El Hierro und Teneriffa liegen westlich und Fuerteventura, Lanzarote sowie die kleinen Nebeninseln östlich von Gran Canaria. Karte der Kanaren. Vulkanausbruch El Hierro. Kanarische Inseln - die Sieben Inseln der Kanaren - Karte

Geschichte von Gran Canaria und der Kanaren

Ein kurzer Überblick über die Geschichte der Kanaren und von Gran Canaria. Die Spanier eroberten im 15. Jahrhundert die Inseln, viel ist über die Altkanarier nicht mehr bekannt. Es folgten Jahrhunderte im Wechsel von Wohlstand und Armut für die Kanarische Geschichte von Gran Canaria und der Kanaren

Freizeit Gran Canaria

Tipps für Urlauber und Residenten auf Gran Canaria. Schließlich müssen auch Langzeiturlauber und Auswanderer ihre freie Zeit auf der Insel rum bekommen. Freizeit Gran Canaria

Einkaufen Gran Canaria

Einkaufen auf Gran Canaria. Wo kauft man was ein. Wo gibt es Lidl und wann und wo finden die Bauernmärkte statt. Einkaufen Gran Canaria

Impressum Gran Canaria Aktuell

Impressum

Sitemap Gran Canaria Aktuell

Gran Canaria aktuell alle Inhalte auf einen Blick. Sitemap mit allen Links. Bilder, Freizeittipps, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten auf der Insel der Kanaren. Sitemap

Mehr Lucha Canaria - Kanarischer Ringkampf

Gran Canaria Aktuell

Gran Canaria aktuell mit Bildern, News und Infos über die kanarische Insel. Für Urlauber, Langzeiturlauber und Auswanderer. Gran Canaria

Gran Canaria Aktuell Nützliche Infos

Gran Canaria aktuell - Infos über die Insel wie Notdienste, Ebbe und Flut, Notrufnummern und andere nützliche Informationen für Urlauber und Residenten auf GC. Einfuhrgrenzen für den Zoll, aktuelle Gezeiten, Sonnenaufgang etc. Gran Canaria Aktuell Nützliche Infos

Gran Canaria Karte

Karte von der Insel Gran Canaria mit den wichtigsten Orten und Straßen. Übersicht über die Insel. Gran Canaria Karte

Urlaub auf Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria, dem Miniaturkontinent, bietet für jeden Typ Urlauber etwas. Egal ob Sportler oder Familie, Naturliebhaber oder Kulturfan, für jeden ist hier etwas mit dabei. Urlaub auf Gran Canaria

Gran Canaria Verwaltung und Gemeinden

Gran Canaria ist unterteilt in 19 Gemeinden. Urlauber merken das am ehsten an Feiertagen, die von Stadt zu Stadt unterschiedlich sind und an den Taxis. Gran Canaria Verwaltung und Gemeinden

Ausflugsziele Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria? Was lohnt sich zum Anschauen. Ausflugsziele auf der Insel. Ausflugsziele Gran Canaria

Leben auf Gran Canaria - Infos für Auswanderer

Gran Canaria eignet sich nicht nur für einen Urlaub. Zahlreiche Deutsche (Österreicher, Schweizer ...) haben es schon getan, sie sind nach Spanien ausgewandert und leben auf der schönen Insel. Leben und arbeiten wo andere Urlaub machen. Klingt doch schön. Leben auf Gran Canaria - Infos für Auswanderer

Feiertage Gran Canaria - Kanaren und Spanien

Feiertage auf Gran Canaria. Wann sind die Geschäfte zu, da lieber gefeiert wird. Ostern, Verfassungstag und der Tag der Kanaren. Regionale Feiertage auf Gran Canaria. Feiertage Gran Canaria - Kanaren und Spanien

Wetter und Klima auf Gran Canaria

Gran Canaria ist von Wetter und Klima her ein Ganzjahresziel. Die mittleren Temperaturen auf der Insel der Kanaren liegt bei 20 Grad Celsius an der Küste. Ein extremes Wetterphänomen ist der Calima. Wetter und Klima auf Gran Canaria

Kanarische Inseln - die Sieben Inseln der Kanaren - Karte

Gran Canaria ist nur eine Insel der Kanaren: La Palma, La Gomera, El Hierro und Teneriffa liegen westlich und Fuerteventura, Lanzarote sowie die kleinen Nebeninseln östlich von Gran Canaria. Karte der Kanaren. Vulkanausbruch El Hierro. Kanarische Inseln - die Sieben Inseln der Kanaren - Karte

Geschichte von Gran Canaria und der Kanaren

Ein kurzer Überblick über die Geschichte der Kanaren und von Gran Canaria. Die Spanier eroberten im 15. Jahrhundert die Inseln, viel ist über die Altkanarier nicht mehr bekannt. Es folgten Jahrhunderte im Wechsel von Wohlstand und Armut für die Kanarische Geschichte von Gran Canaria und der Kanaren

Freizeit Gran Canaria

Tipps für Urlauber und Residenten auf Gran Canaria. Schließlich müssen auch Langzeiturlauber und Auswanderer ihre freie Zeit auf der Insel rum bekommen. Freizeit Gran Canaria

Einkaufen Gran Canaria

Einkaufen auf Gran Canaria. Wo kauft man was ein. Wo gibt es Lidl und wann und wo finden die Bauernmärkte statt. Einkaufen Gran Canaria

Impressum Gran Canaria Aktuell

Impressum

Sitemap Gran Canaria Aktuell

Gran Canaria aktuell alle Inhalte auf einen Blick. Sitemap mit allen Links. Bilder, Freizeittipps, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten auf der Insel der Kanaren. Sitemap
Sitemap - Impressum - Gran Canaria 2013 - Webdesign Designstudio Gran Canaria